Krank, verrückt und böse

 
Die Menschen meiner Umgebung sind normale, durchschnittliche Menschen, wie sie überall leben. Sie sind nicht psychisch krank im engeren Sinn und sind klar und hell im Kopf. Was aber ihr Verhältnis und Verhalten mir gegenüber betrifft, muss ich leider festhalten, dass dieses Verhältnis und Verhalten mir gegenüber krank, verrückt und böse ist. Sie wollen mir alles verbieten, was nicht verboten ist, weil sie alles, Z.B. mein Werbeschild, als Provokation, öffentliches Ärgernis und Gefahr für die Öffentlichkeit falsch auslegen. Am Liebsten würden sie mir meine bloße Anwesenheit, meine bloße Gegenwart, meine bloße Existenz verbieten, da sie auch meine bloße Existenz als Provokation, öffentliches Ärgernis und Gefahr für die Öffentlichkeit falsch interpretieren. Das ist krank, verrückt und böse! Das ist kriminell! Diesbezüglich muss von einem Massenwahn ausgegangen werden, von völlig unbegründeter paranoider Angst der Menschen meiner Umgebung vor mir, denn ich gebe keinerlei Grund und keinerlei Anlass Angst vor mir zu haben.
Das einzige Gefährliche an mir ist mein Intellekt, mein Kopf. Der ist gefährlich für Engstirnigkeit, Engherzigkeit und Beschränktheit. Und dies wird wohl der Grund sein: Mein Intellekt ist gefährlich für engstirnige, engherzige, beschränkte Menschen.